SABBATJAHR-RATGEBER

10 Gründe für ein Jobbatical

Sie sehnen sich nach einer Auszeit, haben aber gleichzeitig auch Angst davor, den Job für mehrere Monate niederzulegen, um beispielsweise durch die Welt zu reisen? Dann gehören Sie vermutlich zu den Menschen, für die ein sogenanntes Jobbatical eine interessante Alternative zum klassischen Sabbatjahr darstellt. Welche Gründe für diese besondere Form der Auszeit sprechen? Lesen Sie es im nachfolgenden Beitrag!

Was ist ein Jobbatical?

Bevor es ans „Eingemachte“ geht, soll an dieser Stelle erst einmal das Grundlegende geklärt werden – nämlich die Frage „Was ist ein Jobbatical?“.

Hinter dem Begriff verbirgt sich eine Kombination aus „Job“ und „Sabbatical“, die bereits eindeutig darauf hinweist, was die Kernelemente des Jobbaticals sind:

  1. eine Auszeit in Form eines Sabbaticals, insbesondere im Ausland
  2. das Ausüben eines Jobs

Wenn Sie sich für ein Jobbatical entscheiden, dann also, weil Sie einerseits aus Ihrem gewohnten Umfeld ausbrechen möchten und andererseits, weil Sie dennoch weiter Ihrem (oder irgendeinem) Job nachgehen wollen.

Das Jobbatical-Prinzip ist somit der perfekte Kompromiss für alle, die Ihre Karriere während des Sabbatjahres nicht auf Eis legen, sondern kontinuierlich voranbringen wollen.

Lese-Empfehlung: Noch mehr Infos rund um das Jobbatical (beispielsweise wie Sie einen Job im Ausland finden und wo diese Form der Auszeit überall möglich ist) finden Sie in diesem Beitrag.

Warum ist ein Jobbatical sinnvoll?

Schon an dieser Stelle dürfte klar sein: Es gibt durchaus schlechtere Ideen, als jetzt mit der Planung eines Jobbaticals zu beginnen. Falls Sie trotzdem noch ein paar konkrete Anregungen brauchen, die Sie zu diesem Karriereschritt motivieren, finden Sie hier zehn Gründe, die für ein Jobbatical sprechen.

Grund #1: Raus aus dem (beruflichen) Alltagstrott

Sie sind grundlegend zufrieden mit Ihrem Job, wünschen sich an manchen Tagen aber auch etwas mehr Abwechslung und Spannung? Dann ist ein Jobbatical schlichtweg perfekt für Sie.

Indem Sie aus den starren und altbekannten Strukturen ausbrechen und sich in ein neues Abenteuer stürzen, verpassen Sie Ihrem Alltag die Würze, die er so dringend benötigt, um wieder interessant zu werden.

Lese-Empfehlung: 10 Anzeichen, die Ihnen sagen, dass es an der Zeit für ein Sabbatjahr ist

Ein Jobbatical ist die perfekte Gelegenheit für einen grundlegenden Tapetenwechsel, der unzählige neue Eindrücke, Erfahrungen und Erkenntnisse mit sich bringt.

Grund #2: Fremdsprachen-Kenntnisse verbessern

Ein Jobbatical im Ausland bedeutet immer auch, dass Sie sich sprachlich auf unbekanntes (oder zumindest ungewohntes) Terrain begeben. Egal ob klassisches Business-Englisch oder rudimentäre Spanisch-Grundlagen – ein Jobbatical wird Ihre linguistischen Fähigkeiten herausfordern.

Betrachten Sie diesen Umstand jedoch keinesfalls als Nachteil, sondern als riesige Chance. Denn wo sonst könnten Sie Ihre Fremdsprachen-Kenntnisse eher verbessern als in dem Land, in dem Sie permanent damit konfrontiert werden?

Grund #3: Eine Besonderheit im Lebenslauf

Sie fürchten sich vor einer Lücke im Lebenslauf, wenn Sie sich für eine mehrmonatige Auszeit entscheiden? Ein Jobbatical wirkt dieser Angst merklich entgegen – immerhin üben Sie weiterhin einen Beruf aus und können diesen auch in späteren Bewerbungsunterlagen erwähnen.

Auch wenn das typische Sabbatjahr ohne berufliche Aktivität keinesfalls als Karriere-Knick verstanden werden darf (vergleichen Sie hierzu gern Punkt 10 dieses Artikels), ist das Jobbatical im Vergleich dazu natürlich noch förderlicher.

Diese Aspekte verraten Ihnen auch warum:

  • Jobtätigkeiten im Ausland sind nach wie vor eine Besonderheit im Lebenslauf
  • Sie machen sich als potenziellen Arbeitnehmer interessant(er)
  • Sie heben sich deutlich von anderen Bewerbern ab

Grund #4: Herausforderungen, an denen man wächst

Niemand hat gesagt, dass es einfach wird, sich in einem fremden (vielleicht sogar exotischen) Land einzuleben, Kontakte zu knüpfen und hier auch noch einen guten Job zu machen.

Das Jobbatical-Prinzip ist vor allem dann empfehlenswert für Sie, wenn Sie neue Herausforderungen lieben oder sich bewusst auf die Suche nach diesen machen möchten. Denn: An jeder Hürde, die wir meistern, wachsen wir.

Nutzen Sie also das Jobbatical, um nicht nur neue berufliche Erfahrungen zu sammeln und ein interessantes Land kennenzulernen. Begreifen Sie es auch als Chance, sich als Persönlichkeit weiterzuentwickeln.

Grund #5: Eine sinnvolle Nutzung der Auszeit

Auch wenn ein Sabbatjahr in den seltensten Fällen als Zeitverschwendung bezeichnet werden kann, ist es doch auch Fakt, dass das Jobbatical eine besonders sinnvolle Variante der Auszeit darstellt.

Indem Sie sich auf Ihren beruflichen Werdegang fokussieren und sich bewusst für einen Job im Ausland entscheiden, erschaffen Sie einen unbezahlbaren Mehrwert. Es ist ziemlich unwahrscheinlich, dass Sie diese Entscheidung hinterher bereuen werden.

Grund #6: Berufliche Weiterentwicklung

Es wurde im Beitrag bereits mehrfach angedeutet, soll an dieser Stelle jedoch auch nochmal ganz klar betont werden: Ein Jobbatical dient in jedem Fall der beruflichen Weiterentwicklung.

Die Gründe hierfür sind vielfältig:

  • Sie müssen sich zahlreichen Herausforderungen stellen
  • Sie betrachten Ihre Tätigkeit aus einer völlig neuen Perspektive
  • Sie arbeiten mit ganz unterschiedlichen Menschen zusammen
  • Sie erweitern Ihren (fachlichen) Horizont
  • Sie werden als Fachkraft aus dem Ausland sehr geschätzt

Kurz und knapp: Wer sich für ein Jobbatical entscheidet, der entscheidet sich dafür, seine Karriere auf das nächste Level zu heben. Es ist keinesfalls ausgeschlossen, dass nach Ihrer Rückkehr in den alten Job schon nach kurzer Zeit die nächste Weiterentwicklung ansteht.

Grund #7: Die interkulturelle Kompetenz erweitern

Die interkulturelle Kompetenz ist eine Soft Skill, die in Zeiten der fortschreitenden Globalisierung immer wichtiger wird. Sie beschreibt die Fähigkeit, mit Personen und Personengruppen aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen erfolgreich zu interagieren.

Um interkulturelle Kompetenz zu erlernen, ist es am besten, in den direkten Kontakt mit der jeweiligen Kultur zu treten. Ein Jobbatical bietet hierfür natürlich die besten Voraussetzungen und jede Menge Möglichkeiten.

Grund #8: Fachwissen an andere weitergeben

Deutsche Fachkräfte genießen im Ausland ein hohes Ansehen, weil sie als versierte und erfahrene Experten gelten. Es kann darum durchaus vorkommen, dass sie über Plattformen wie jobbatical.com gezielt an Unternehmen vermittelt werden, die sich gerade im Aufbau befinden und/oder akut Hilfe benötigen.

Wenn Sie genau so ein Experte sein und Ihr Fachwissen gern an andere weitergeben wollen, dann nutzen Sie Ihre Auszeit unbedingt für ein Jobbatical. Auch wenn Jobs im Ausland meist nicht so gut bezahlt werden wie in Deutschland, werden Sie schnell merken, wie befriedigend es ist, anderen Menschen zu helfen.

Grund #9: Realisierung außergewöhnlicher Projekte

Wer sagt, dass Sie im Zuge eines Jobbaticals unbedingt Ihrem ursprünglichen Beruf treu bleiben müssen? Wenn Sie sich für dieses Konzept entscheiden, dann stehen Ihnen grundsätzlich alle Türe offen. Stoßen Sie gern mehrere auf, um herauszufinden, was sich dahinter verbirgt.

Ein Jobbatical ist die perfekte Gelegenheit, um endlich mal all die Dinge auszuprobieren, die Sie sich in Deutschland bisher nicht getraut haben. Wie wäre es zum Beispiel mit der Realisierung eines außergewöhnlichen Projektes, das Ihnen am Herzen liegt?

Die Möglichkeiten, die Ihnen zur Verfügung stehen, sind schier grenzenlos. Nutzen Sie sie.

Grund #10: Neue Arbeitskulturen kennenlernen

Deutsche Karrierewege werden gern mit dem metaphorischen Hamsterrad verglichen: Sie bemühen sich nach Leibeskräften, verausgaben sich bis zur Erschöpfung und kommen trotzdem keinen Zentimeter voran.

Dass es auch ganz anders funktionieren kann, verrät oftmals der berühmte Blick über den Tellerrand. Denn in anderen Ländern herrschen nicht nur andere Sitten, sondern oftmals auch eine völlig andere Arbeitskultur.

Diese kennenzulernen und vielleicht sogar zu verinnerlichen, ist nicht nur extrem spannend, sondern kann Ihnen auch im Hinblick auf Ihren weiteren Werdegang behilflich sein. Denn wer weiß: Vielleicht ist Ihr deutscher Arbeitgeber ja durchaus empfänglich für den frischen Wind, den Sie vom Jobbatical mitbringen.

Für wen eignet sich ein Jobbatical?

Dieser Beitrag macht deutlich: Es gibt viele gute Gründe, die ganz eindeutig für ein Jobbatical sprechen. Dennoch ist es vollkommen normal, wenn Sie sich nun immer noch fragen, ob diese Form der Auszeit die richtige Option für Sie ist.

Natürlich kann die Frage „Jobbatical – Ja oder nein?“ an dieser Stelle nicht pauschal für jeden Leser beantwortet werden. Wenn Sie allerdings dennoch wissen wollen, ob Sie ein „Jobbatical-Typ“ sind, dann sollten Sie sich die nachfolgenden Aspekte genau anschauen. Wenn die meisten Aussagen auf Sie zutreffen, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie für den beruflichen Tapetenwechsel im Ausland geeignet sind.

  • Sie haben als Schüler oder Student ein Work and Travel gemacht
  • Sie lieben Ihren Job, langweilen sich aber auch häufig am Arbeitsplatz
  • Sie sehnen sich nach frischem Wind und neuem (beruflichen) Input
  • Sie reisen gern
  • Sie lernen gern fremde Menschen und Kulturen kennen
  • Sie sind ständig auf der Suche nach dem „Sinn des Lebens“
  • Sie wollen sich fachlich und menschlich weiterentwickeln
  • Sie interessieren sich für das Arbeitsmodell „Digitales Nomadentum“
  • Sie scheuen sich nicht vor sprachlichen Barrieren

Das Jobbatical als spannende Alternative zum herkömmlichen Sabbatjahr ist noch immer verhältnismäßig unbekannt. Lassen Sie sich hiervon auf keinen Fall abschrecken, sondern betrachten Sie diesen Aspekt als Möglichkeit, ein Vorreiter in Ihrem Umfeld zu sein. Wie Sie nun wissen, gibt es genügend Gründe, die dafürsprechen.

1 Kommentar zu „10 Gründe für ein Jobbatical“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Süddeutsche Logo
ZDF Logo
Focus Logo
ntv Logo
Berliner Morgenpost Logo
Hamburger Abendblatt Logo
Mittelbayerische Logo
WAZ Logo
RP Online Logo
Neue Narrative Logo
Scroll to Top